Hammerfall

Hammerfall

Hammerfall

STRATOVARIUS & GRAVE DIGGER

20.08.2021 I Gießener Kultursommer

Mit Hammerfall, Stratovarius und Grave Digger konnten die Macher des Gießener Kultursommers ein echtes „Powermetal-Triumvirat“ fürs kommende Jahr verpflichten! Am 20. August 2021 ist das harte Trio live zu Gast im Kloster Schiffenberg und wird Metalherzen lauter schlagen lassen.

HAMMERFALL steht für kraftvollen, majestätischen und melodischen Heavy Metal. Die unvergesslichen Refrains, geradlinigen und schweren Riffs, donnernden Drums, pochenden Bässe und hervorragenden Vocals werden ohne Zweifel als Metal-Hymnen für die Ewigkeit in die Geschichtsbücher eingehen. Ihre unaufhaltsamen Kreationen herrschten in einer Zeit, in der sich niemand für klassischen Heavy Metal interessierte. Sie haben Anerkennung verdient, und werden sie auch immer verdienen, die Melodien wieder in die Metal-Musik gebracht zu haben. Nach mehr als 25 Jahren fühlen sich Hammerfall hungriger und vitaler als je zuvor. Die schwedischen Heavy Metal-Giganten veröffentlichten 2019 ihr neues, elftes Album „Dominion“.

Die Finnen von STRATOVARIUS gehören zu den bekanntesten Vertretern des Power Metal und standen mit ihren schnellen, melodischen Songs für viele weitere Bands Pate. Seit ihrer Gründung 1985 – damals noch unter dem Namen Black Water – hat die Band bisher insgesamt 16 Studioalben produziert und mit Klassikern wie „Black Diamond“ und „Hunting High & Low“ Tausende Fans rund um den Globus auf legendären Metal- Festivals wie „Wacken“ oder „Graspop“ und unzähligen Konzerten begeistert. Nach der gemeinsamen „Nordic Symphony“-Tour mit der ehemaligen „Nightwish“-Frontfrau Tarja im Herbst 2019 dürfen Metal-Fans sich endlich auf ein Wiedersehen mit dem finnischen Power-Fünfer beim Gießener Kultursommer freuen!

Mit Metal Hymnen wie „Heavy Metal Breakdown“ gehören GRAVE DIGGER seit Beginn der 80er Jahre zu einer der prägendsten und einflussreichsten Bands der deutschem Metal Szene – 2020 läutet nun das bereits 40. Jubiläum der Teutonen Metal- Meister ein, das die Band mit der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Fields Of Blood“ feiert. Schon die erste Single „All for the Kingdom“ zeigt gnadenlos episch direkt die Marschrichtung des neuen Grave Digger Albums auf! Hier werden keine Gefangenen gemacht und die Teutonen zeigen auch nach 40 Jahren Bandgeschichte das, was sie am besten können: Refrains und Riffs, die sich in die Gehörgänge und Herzen fräsen, um dort zu bleiben.

PRESSE

Pressekit

Alle Dokumente und Bilder in einer .zip-Datei

Weitere Veranstaltungen

© Konzertbüro Bahl GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

ADEL TAWIL

ADEL TAWIL

Adel Tawil

Alles Lebt Open Air 2021

21.08.2021 I Kloster Schiffenberg

Alle guten Dinge sind drei – und daher gibt es auch nicht den Hauch eines Zweifels, dass Adel Tawil mit seinem dritten Album „Alles Lebt“ in aller Ohren ist. Mit neuen Songs im Gepäck geht er im Sommer auf Open Air Tour und kommt am 21. August 2021 zum Gießener Kultursommer auf den Schiffenberg.

„Lieder“, „So schön anders“ und nun „Alles Lebt“ – jede Tour, jedes Konzert ein unvergessliches Live-Erlebnis. Inzwischen hat Adel Tawil zusammen mit seiner Band vor über zwei Millionen Zuschauern gespielt und freut sich ein weiteres Kapitel aufzuschlagen: „Ich liebe es, bei Konzerten direkt die Resonanz auf meine Songs zu sehen. Glückliche Gesichter jeden Alters, die alle Songs mitsingen – Musik ist universell und verbindet. In meinen Texten steckt viel Persönliches und das Feedback zeigt mir, dass sie nicht nur unterhält, sondern auch zum Nachdenken anregen kann.“

Bei dem „Alles Lebt“- Open Air werden neben den neuen Songs auch wieder zahlreiche große Hits der letzten Alben auf der Setlist stehen. Jedoch nicht unbedingt exakt so, wie man sie im CD-Regal oder in der Playlist hat: „Die Songs der vergangenen Alben haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Musik, Sound und der persönliche Geschmack haben sich verändert.“ Alles Lebt – auch die Songs vergangener Alben. Eine weitere Erklärung, warum Songwriter, Produzent und Sänger Adel Tawil immer neue Menschen für seine Musik begeistert.

Eine ähnliche Entwicklung kann man auch vom neuen Adel Tawil Album erwarten. Die erste Single „Tu m’appelles“ ist sehr erfolgreich eingeschlagen und musikalisch wird der sympathische Sänger zusätzlich zu den bestehenden Fans sicherlich neue hinzugewinnen und begeistern.

Man könnte abschließend nun noch die harten Fakten erwähnen, die zahlreichen Platin- und Gold-Auszeichnungen für Adel Tawil, die unzähligen Awards und Nummer 1 Platzierungen in den Charts.

Viel wichtiger ist aber, wie sehr der Berliner als Künstler und Mensch überzeugt. Adel Tawil ist ein Menschenfänger im positivsten Sinne – wer ihn einmal live erlebt oder sogar persönlich getroffen hat, kann sich seiner Ausstrahlung nur schwer entziehen; wer bei einem Konzert war, wird wiederkommen. Es dürfte also sehr voll werden, wenn Adel Tawil im Sommer 2020 wieder auf der Bühne steht.

PRESSE

Pressekit

Alle Dokumente und Bilder in einer .zip-Datei

Weitere Veranstaltungen

© Konzertbüro Bahl GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

WINCENT WEISS

WINCENT WEISS

WINCENT WEISS

Sommertour 2021

22.08.2021 I Kloster Schiffenberg Gießen / Gießener Kultursommer 2021

Wincent Weiss pur. Nahbar und unprätentiös in seiner Persönlichkeit. Nachvollziehbar und einnehmend in seinen Geschichten. Und trotzdem ist heute natürlich alles „Irgendwie Anders“ als noch vor zweieinhalb Jahren. Mit Songs wie „Feuerwerk“ und „Frische Luft“ aus dem Debut-Album, das im April 2017 aus dem Stand auf Platz 3 der deutschen Charts einstieg. „An Wunder“ oder „Hier Mit Dir“ – allesamt vielfache Streaming- und YouTube„Millionäre“, Radio- und Chart-Dauerbrenner oder auch „Pläne“ und „Kaum Erwarten“ aus dem aktuellen Album „Irgendwie Anders“ wird er sein Publikum am 22. August 2021 beim Gießener Kultursommer verzaubern.

Wincent Weiss ist „oben“ angekommen. Ausgezeichnet mit dem ECHO, einem MTV Music Award, einem Radio Regenbogen Award, dem Audi Generation Award und gleich zweifach mit dem Bayerischen Musiklöwen. Mit einem veröffentlichten und einem unveröffentlichten Album im Kreis der Künstler, deren Repertoire in der aktuellen Staffel des TV-MusikDauerbrenners „Sing meinen Song“ untereinander „getauscht“ wird.

Wirklich ausgezeichnet aber durch die Liebe seiner Fans. Über 150.000 ZuschauerInnen bei fünf eigenen Solo-Tourneen und noch einmal mehrere hunderttausend bei zahllosen OpenAirs und Radiofestivals in den letzten drei Jahren. Über 470.000 Follower allein auf Instagram. Wincent Weiss bewegt. Oder als Botschafter der deutschen „Kindernothilfe e.V.“, die er in der Projektarbeit unterstützt. Letztes Jahr unter anderem in Peru.

„Ich habe noch nie in meinem Leben so intensiv die Erfahrung gemacht, dass überall da, wo du dich öffnest, du selbst bist, dich nicht verstellst… Überall da, wo du Liebe gibst, diese Liebe tausendfach zurückkommt. Das ist eine sehr krasse und schöne Erfahrung“.

Doch ist dieses „Irgendwie Anders“ Gefühl, das diese turbulenten letzten Jahre markiert, mitnichten nur ein „Überflieger“-Gefühl. Für Wincent Weiss ist es zwar überwiegend Glück und Dankbarkeit, ohne jedoch zu leugnen, dass sich da nicht auch manchmal eine gewisse Nachdenklichkeit und Zweifel eingeschlichen hätten zwischendurch. Und sehr viel Sehnsucht.

Womit eigentlich auch schon der rote Faden des neuen Albums ausgelegt wäre. Es geht um die Themen, die unsere Gefühle im Zaum haben: unsere Beziehungen. Zu anderen, zu uns selbst. Träume, Wünsche, Liebe. Verlust und Einsamkeit. In allen Stadien des „davor“, „zwischendrin“ und „danach“. Positiv wie negativ. Themen, die weder ein bestimmtes Alter kennen, noch ein Haltbarkeitsdatum, das irgendwann mal überschritten wäre. Es sind ehrliche Songs. Und so geht es neben den vielen Glücksmomenten vor allem auch um die Leerstellen. Die Leerstellen im Leben und vermehrt um die, die sich in den letzten Jahren aufgetan haben. Denn die Scheinwerfer, die den Erfolg strahlen lassen, werfen eben auch Schatten.

Gerade für einen Beziehungs- und Familienmenschen wie Wincent Weiss. Quasi ständig unterwegs. Ein Leben im Tour-Bus, in Hotels, ohne richtiges Zuhause. Wenn nach dem Adrenalin und der Euphorie auf der Bühne die Einsamkeit zu einem ins Bett kriecht. Wenn das Vermissen kommt.

Wincent Weiss versteckt diese Leerstellen nicht, er thematisiert und teilt sie. Den Song „1993“ widmet er seinem Vater, den er nicht kennt, der nie für ihn und die Familie da war. In „Pläne“ und anderen Songs geht es um die gescheiterte Beziehung, von der man geglaubt hatte, dass sie eine Zukunft hat. Um die Stiche im Herzen, wenn man erkennt, dass man die geliebte Person verloren hat. An jemand anderen.

„Ich habe in den letzten zwei Jahren auch schon darüber nachgedacht, einfach hinzuwerfen und die Karriere an den Nagel zu hängen. Mir schien der Preis, den ich dafür bezahlen musste, manchmal zu hoch. Eine Liebe, die in die Brüche gegangen ist, meine Familie, die ich kaum noch gesehen habe. Beziehungen, die mir wichtig waren, kaum noch pflegen zu können. Da fragt man sich manchmal, ob es das alles wert ist“, so Wincent Weiss resümierend.

Zum Glück hat er es nicht getan. Sondern hat die emotionale Ambivalenz der letzten Jahre in den Songs seines neuen Albums verarbeitet. „Irgendwie Anders“ ist es. Ein großer Schritt nach vorn. Denn Karrieren wie die von Wincent Weiss sind in einem sich ständig verändernden Musikbusiness selten geworden. Vielleicht auch, weil es immer weniger „Typen“ gibt, wie ihn. Weil es immer weniger Künstler gibt, die sich auf der Bühne viel mehr zuhause fühlen, als im Studio. Künstler, die zeitgleich auch begnadete Entertainer sind. Einnehmend, nahbar, humorvoll, mitreißend, natürlich.

Wincent Weiss hat sich in den vergangenen Jahren emanzipiert. Er ist reifer geworden, reflektierter. Ohne dabei aber seine Unbekümmertheit, seinen Witz und seine Energie zu verlieren. Auf der Stelle treten ist nicht sein Ding. Vielleicht geschuldet seiner Passion für Skate- und Snowboard, schnelle Autos und Motorräder. Und Veränderung gehörte immer schon zu seinem Leben. Nicht nur 12 Umzüge allein bis zum Abi stehen dafür. Zwischenstationen und die kontinuierliche Arbeit an der Karriere in München und Berlin.

Aufregend, abenteuerlich und lehrreich waren die letzten Jahre. Auch darin, die eigenen „Mittelpunkte“ zu definieren. Die Familie, Ruhe und Rückzugsorte in Norddeutschland. Die Zusammenarbeit mit Produzent Kevin Zaremba und den Autoren Philipp Klemz und Joe Walter, mit denen auch das neue Album entstanden ist. Vertrauen und Freundschaft. Etwas wagen, was man auch musikalisch den Songs des neuen Albums anhört. Modern klingt es und klar. Wagemutiger als der Vorgänger, abwechslungsreicher.

Spannend, sich jetzt schon auszumalen, wie sich das live auf der Bühne anhören wird. Sicherlich wieder grandios musikalisch umgesetzt von Benni Freibott (Gitarre), Manuel Weber (Keyboard), Manfred Sauer (Bass) und Florian Kettler (Schlagzeug). Seiner Band, die in den letzten Jahren auch vielmehr geworden ist, als seine „Band“. Auch das fühlt sich nach „Familie“ an.

PRESSE

Pressekit

Alle Dokumente und Bilder in einer .zip-Datei

Weitere Veranstaltungen

© Konzertbüro Bahl GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

SIDO

SIDO

SIDO

ICH UND KEINE MASKE LIVE 2021

23.08.2021 I Kloster Schiffenberg

SIDO feierte 2019 seinen Einstand als Coach in der neuen Staffel von „The Voice of Germany“, der erfolgreichsten Musikshow Deutschlands. Nach ausverkaufter „Tausend Tattoos Tour“ im November in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg ist SIDO live am 23. August 2021 auf der Bühne des Kloster Schiffenbergs beim Gießener Kultursommers zu erleben – passend zum Release seines neuen Albums ICH & KEINE MASKE, das im Herbst erschienen und direkt auf Nummer 1 in die deutschen Albumcharts eingestiegen ist.

Wer den Ausnahmekünstler SIDO schon mal in seinem Live-Element erlebt hat weiß, dass ihn eine energiegeladene und einzigartige Show erwartet. Mit komplett neuer Show, neuem Songrepertoire und seinen Klassikern wird SIDO seine Fans mit auf ein überaus unterhaltsames Abenteuer nehmen, das den schnöden Alltag vergessen lässt.

Wenn Sido ein neues Album macht, ist immer eine große Nachricht. Für seine zahllosen Fans. Für die Deutschrap-Stammtische im Netz. Für die Radiosender, die eilig einen Platz in ihrer Heavy Rotation freiräumen, weil nach dem Hit bekanntlich vor dem Hit ist bei dem erfolgreichsten Rapper, den dieses Land je gesehen hat.

PRESSE

Pressekit

Alle Dokumente und Bilder in einer .zip-Datei

Weitere Veranstaltungen

© Konzertbüro Bahl GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Jan Delay

Jan Delay

Jan Delay & Disko No 1

Live 2021

24.08.2021 I Kloster Schiffenberg

Jan Delay & DISKO No. 1 kommen im Sommer 2021 zum Gießener Kultursommer ins Kloster Schiffenberg. Über 12 Jahre haben seine Fans ins Hessen darauf gewartet, dass eine der
erfolgreichsten Live-Formationen Deutschlands Open Air zu sehen sind. „Es gibt keine bessere Liveband als DISKO NO. 1“, betont Geschäftsführer Dennis Bahl „ich freue mich, dass es uns endlich gelungen ist, diese großartige Band zu uns auf den Schiffenberg einzuladen“. Hits wie „Oh Johnny“, „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“, „Türlich, türlich“, „St. Pauli“ oder „Klar“ wird die stylische Fronstsau Jan Delay in seinem gewohnt musikalisch lässigem Style am 24. August live auf
dem Gießener Kultursommer 2021 präsentieren und mit seinen Fans feiern.

Es gibt in der deutschen Poplandschaft nur wenige Musiker, die eine ähnlich überraschungsreiche Karriere vorweisen können wie Jan Delay.

Jan Delay schöpft aus fünf Jahrzehnten (schwarzer) Popgeschichte, aber spielt just im Hier und Jetzt. In ihm stecken Daft Punk und Drake, Burna Boy und Stefflon Don, Sly & Robbie und Meek Mill. Jan Delay und seine grandiose Band spielen mit Disco, Trap, Funk, Afrobeats, Ska, Arenatechno, Reggea, Rock, Soul …. wie es nur Freigeister wie Jan Delay & Disko No.1 tun können.

Jan Delay war immer Popschwein aus Überzeugung. Die großen Melodien und Momente hat er nie gescheut, sie eher umarmt und zelebriert und in seinen eigenen Kosmos geholt. Nur das Offensichtliche hat ihn nie interessiert. Im Gegenteil: Es sind gerade die kleinen Brüche und scheinbaren Widersprüche in seiner Musik und Künstlerpersönlichkeit, die ihm erlaubt haben, über drei (!) Jahrzehnte hinweg relevant zu bleiben, eine nicht nur für HipHop-Verhältnisse unfassbare Zeitspanne: von der Roten Flora über “Grün Weiße Liebe” bis hin zu Features mit Hafti und Tretti. Das Politische nimmt er auch knapp 30 Jahre nach “K.E.I.N.E” noch persönlich.

Dass er immer wieder damit durchkommt, liegt aber nicht nur an seiner treffsicheren Reimkunst und seinen feinen Sinn für knackige Slogans, und auch nicht am Trademark seiner einzigartigen Gesangsstimme sondern vor allem an einer hart erspielten Tatsache: Es gibt hierzulande schlichtweg keine bessere Live-Band als Disko No. 1 und ihren stylischen MC Jan Delay.

PRESSE

Pressekit

Alle Dokumente und Bilder in einer .zip-Datei

Weitere Veranstaltungen

© Konzertbüro Bahl GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

SANTIANO

SANTIANO

SANTIANO

Live & Open Air 2021

25.08.2021 I Kloster Schiffenberg

Santiano ist Deutschlands erfolgreichste Band des letzten Jahrzehnts. Fünf #1-Alben in Folge, über 4 Millionen verkaufte Alben und zahlreiche Gold-, Platin- und Diamant-Auszeichnungen – so liest sich die unglaubliche Erfolgsbilanz der legendären Band aus dem hohen Norden. Auch ihr aktuelles „MTV Unplugged“- Album ist auf Anhieb an die absolute Spitze der Charts gestürmt. Um diesen großartigen Erfolg mit ihren Fans auch außerhalb der Hallen feiern zu können, kündigt die Band im Anschluss an ihre „MTV Unplugged Tour 2020“ ihre Sommertour „Live und Open Air 2020“ an. Am 25. August 2021 kommen Santiano zum Gießener Kultursommer auf dem Schiffenberg.

Wenn die Jungs von Santiano auf die Bühne gehen, dann kreischen die Möwen, dann peitscht der Wind, dann bäumt sich das Schiff im Sturm auf. Egal ob in Flensburg am Meer oder in München, weit weg vom Salzwasser – Santiano live ist eine Naturgewalt. Deutschlands erfolgreichste Band steht seit ihrer Gründung für Gemeinschaftsgeist und den Glauben an höhere Ziele.

Auch für ihre Sommerkonzerte wird sich die Band wieder etwas Besonderes einfallen lassen, um ihren Fans einen unvergesslichen Abend zu bescheren. Denn eines wird klar, wenn man die Bilder und die Musik ihrer Open-Air-Konzerte auf sich wirken lässt: So vielseitig sich das Publikum von SANTIANO zeigt, Metalheads neben Großeltern mit ihren Enkeln, Familien, Paare oder ganze Cliquen – bei Santiano trennt sie nichts. Sie singen, lachen, tanzen und feiern gemeinsam mit der Band an schönen Sommerabenden ihr Fest.

Die Band besitzt die Gabe, in den richtigen Momenten aufs Gaspedal zu drücken, zum richtigen Zeitpunkt inne zu halten und genau an der richtigen Stelle wieder in den Sturm zu steuern. Das macht nicht nur vor Ort Spaß, sondern ist auch noch beim zweiten und dritten Mal ein echtes Erlebnis.

PRESSE

Pressekit

Alle Dokumente und Bilder in einer .zip-Datei

Weitere Veranstaltungen

© Konzertbüro Bahl GmbH. Alle Rechte vorbehalten.